tagesschau live – Kommentarkultur dead

Der Chefredakteur der Tagesschau Kai Gniffke hat auf Facebook live Fragen von Zuschauern beantwortet. Inhaltlich ging es um den Vorwurf, dass die tagesschau nicht über eine Festnahme eines Tatverdächtigen in einem Mordfall einer 19-jährigen Studentin in Freiburg berichtet hat.

Eines vorweg: Ich verabscheue Vergewaltiger und Mörder zutiefst und wünsche mir, dass so abgrundtief schlechte Menschen nie die Möglichkeit bekommen ihre gemeinen Taten zu verüben. Kriminalität hat keine Nationalität und muss bestraft werden. Und darin, denke ich, stimmen mir viele Leute zu. Wie die Leute mit solchen Taten umgehen ist schrecklich. Wie würde sich die Studentin fühlen, wenn sie wüsste, dass jeder über ihren Tod spricht? Wie fühlt sich ihre Familie? Möchte jemand auf diese Weise zum Gesprächsthema der Republik werden? Wie würde sie sich fühlen, wenn sie wüsste, dass sich alle Leute auf den Täter versteifen, statt ihrer zu gedenken? Und statt ihre Familie zu unterstützen? Ich glaube, sie wäre zutiefst enttäuscht, weil es in der Debatte letztlich überhaupt nicht mehr um sie geht.

Das Argument die öffentlich rechtlichen Fernsehsender würden eine Tat verschleiern ist nicht haltbar, weil im ZDF über den Fall berichtet wurde und bei beiden handelt es sich um öffentlich rechtliche Sender. Außerdem ist es nicht möglich, dass ein Sender allein etwas verschleiert, denn es berichten sehr viele Sender, Zeitungen und Internetmedien in der deutschen Medienlandschaft. Warum die tagesschau nicht über den Fall berichtet hat, kann man auf dem Blog der tagesschau nachlesen. Kai Gniffke ging mit viel Geduld und Kraft auf die Zuschauer-Fragen ein. Es ist einfach unfair, dass er in der Kommentarleiste beschimpft wurde. Da ist ein Mensch, der bemüht sich, nimmt sich die Zeit, bereitet sich vor und beantwortet alle wichtigen Fragen und dann schimpft man ihn aus. Die Zuschauer haben teilweise gar nicht zugehört, das hat man an den Kommentaren gemerkt.

Viele schätzen den Qualitätsjournalismus nicht

Das zeigt auch, dass die Leute den Qualitätsjournalismus überhaupt nicht zu schätzen wissen. Viele Leute brüllen los, wenn sie ihre eigene Meinung nicht in den Nachrichten wiederfinden. So als ob alle Sender, Zeitungen, Internetplattformen und Radiosender gezwungen seien diese spezifische Meinung abzubilden. Und wenn sie das nicht tun, dann sind sie nicht journalistisch? Den Lügenpresse-Rufern möchte ich gerne sagen: Man kann den Journalismus nicht kritisieren, wenn man sich nicht mehrere Jahre lang kritisch mit dem Journalismus befasst oder sich journalistisch bildet. Das geht zum Beispiel mit einem geistes- oder naturwissenschaftlichen Hochschulstudium oder mit einem Lehrgang an einer Journalistenschule. Als Zuschauer ist man nicht qualifiziert Sendungen zu produzieren, weil man sie rezipiert und die Rezeption alleine bildet nicht. Wer Journalismus kritisieren möchte, muss die Couch schon verlassen, sich mit Journalisten unterhalten und die Möglichkeit suchen einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Dazu hat Gniffke seine Zuschauer auch eingeladen.

Mit Blick auf die türkischen Medien weiß ich, wie schlimm Journalismus sein kann. Wenn in der Türkei ein Unglück passiert, dann werden die schreienden Familienmitglieder, die Toten, die im Sterben und die in Ohnmacht Liegenden, die Weinenden, die Geschockten, die Helfenden und die Zusehenden einfach gefilmt. Da sterben Leute vor der Kamera quasi live. Eine Nachrichtensendung kann dann auch mal mehrere Stunden dauern und man kann ausgiebig und schamlos vor dem Fernseher gaffen. Ist es das, was sich manche Leute für den Journalismus in Deutschland wünschen?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close